Kritik und Lob

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Kritik und Lob

Beitrag  Kujo am 26th Februar 2013, 21:08

Ich dachte mir, es wäre vielleicht ganz gut mal so ein Feedback zu sammeln, was uns an der Keepcampagne gefallen und was uns gestört hat. Diskussionen bitte knapp halten oder wenn es größeren Diskussionsbedarf hat vielleicht in nem Extrathread.

Was hat mir gefallen?
- Die Idee an sich war sehr interessant und abwechslungsreich.
- Die Mühe, die sich Thomas bezüglich dem wirtschaftlichen Teil gemacht hat, weil es diesbezüglich im Regelwerk eher mau aussah
- Versuche auch für den nicht-kampfteil eher ungeeigneten Charakteren etwas anzubieten, auch wenn die mehr oder weniger gut funktioniert haben (die gründe dafür brauchen wir hier nicht diskutieren)
- Die nicht-Dungeoncrawl Probleme fand ich sehr interessant, auch wenn ich mit Kujo nur wenig dazu beitragen konnte. Gerne mehr davon. Damit meine ich jetzt die Sache mit den Beziehungen zu den anderen Lords und ähnliches.

Was hat mich gestört?
- Kujo war für den Wirtschaftsteil schlichtweg ungeeignet, wenn ich den Ausmaß des Wirtschaftsteiles vorher besser einschätzen hätte können, hätte ich vermutlich einiges anders angelegt und dadurch auch mehr Spaß am gesamten gehabt => sollte eine Keepcampagne 2.0 starten, wäre es vermutlich besser, wenn sich alle beteiligten auch für den wirtschaftlichen Teil von Anfang an was "aktives" überlegen oder vielleicht auch ein paar extraskillpunkte mit "Zweckbindung" anbieten.
- NPC/PC Problematik. Damit meine ich, dass wir teilweise wie NPCs aber auch wie PCs behandelt wurden und ich manchmal den Eindruck hatte wir hätten von beiden die Nachteile mit nur eingeschränkten Vorteilen. Beispiel Loot: Die Beute war für die Stufen geringer als "vorgesehen", was unter anderem auch Balance-Abweichungen mit sich gebracht hat (unterschiedlich starke Itemabhängigkeit der Klassen). Konnten aber nicht (wie NSCs) die Beute zum Vollpreis an Abenteurer verkaufen, wenn sie für uns ungeeignet war. Mein Vorschlag hier wäre entweder "normale" Lootverteilung oder geringeren Loot mit der Option des 1 zu 1 Umtausches.
- Investitionen in Wirtschaftsteile haben sich eigentlich nie ausgezahlt, da wir nie lange genug Zeit verstreichen lassen konnten. Landlord feat in abgewandelter Form wäre da vielleicht hilfreich.
- Informationspolitik: Informationen als steuerndes Element zu verwenden ist in Ordnung, allerdings sollte das zum einen schon zu beginn bekannt sein, damit man sich darauf einstellen kann. Beispielsweise hatte ich den Eindruck als seien die meisten Knowledge-Skills unnütz gewesen. Ein anderes Problem bestand darin, dass die Informationen fast ausschließlich durch Glauko kamen. Es wäre wünschenswert gewesen da noch ein paar mehr Informationsquellen einzuführen.
avatar
Kujo

Anzahl der Beiträge : 927
Anmeldedatum : 10.04.12
Ort : Terran

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Kritik und Lob

Beitrag  Felix am 26th Februar 2013, 22:22

so, von mir auch paar worte
ich denke jeder von uns weiß wie viel thomas an den kampagnen arbeitet (mit der jetzt laufenden vielleicht abgesehn Very Happy ) aber trotzdem auch von mir nochmal: danke für die arbeit Smile

unnu wie ich die kampagne gesehn habe:
die idee an sich hat mir sehr gefallen, die wirtschaftsteile waren an sich ganz nett, die kampagne lief aber zu langsam um das wirklich nutzen zu können. außerdem gab es zu wenig loot um den char auszurüsten und um parallel sinnvoll in die wirtschaft zu investieren. was mich gestört hat war, wie martin gesagt hat, die informationspolitik. gerade bei knowledge geht es laut players handbook bis 30!, ich war oft über 40 mit meinen checks und hab absolut nix an infos gekriegt. ich versteh das man infos als DM beschränken will, aber so war das einfach nur frustrierend und hat die skills absolut nutzlos gemacht und dadurch auch 3/4 was mein char kann. alle informationen die ich gekriegt hab kamen von glauko und die waren ja eh alle nutzlos/schädlich. das hat meinem char jegliche kontrolle vom spielverlauf genommen und selbst wenn ich glauko hätte entlarven können wären wir (selbst mit intakter party) machtlos gewesen. und da kommt auch das letzte problem das ich hatte: die party hat gegeneinander gespielt und ein großteil wurde außerhalb der gruppe ausgespielt! das fand ich absolut nicht schön. es ist ok wenn chars mal nebenquests ham oder sich die gruppe mal streitet. aber das waren ja wirklich 3 plots die gegeneinander liefen. wenn ihr mal wieder lust auf sowas habt dann ohne mich Smile.
auch wenn sich das jetzt vielleicht sehr negativ anhört hatte ich vor allem am anfang trotzdem spaß
avatar
Felix

Anzahl der Beiträge : 1407
Anmeldedatum : 10.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Kritik und Lob

Beitrag  Zipfelschnupfen am 27th Februar 2013, 08:56

Ich fand die Sach mal sehr interesssant das man gegeneinander gearbeitet hat^^

Auch ich hab meine meisten Informationen durch Glauko gekriegt. An sich hätte man das Ungeschickt von Felix mit der einladung der Akrkanisten nicht sofort zu dem machen müssen was es war.

Aber an sich fand ich die Kampange richtig lustig. Sieht man in meinem Hinterzimmer^^.
avatar
Zipfelschnupfen

Anzahl der Beiträge : 1265
Anmeldedatum : 10.04.12
Ort : Hinter dir

Benutzerprofil anzeigen http://zipfelschnupfen.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Kritik und Lob

Beitrag  Ulrich am 27th Februar 2013, 09:57

- ich fühlte mich in vielen Bereichen ziemlich machtlos mit meinem Charakter, was - wie sich im Nachhinein herausgestellt hat - ja auch tatsächlich der Fall war.
- das Intriegenspiel kenn ich ja vom Vampire-P&P, daher hatte ich damit keine Probleme, hat eher mal wieder Spass gemacht. Es war jedoch recht schwierig sich mit meinem eher naiven und anständigen Charakter sich gegen die Fußangeln, Stolperdrähte und Ziegelmauern zu behaupten, welche mir (absichtlich oder als Randerscheinung) von den anderen SCs oder der Spielwelt entgegen geworfen worden waren.
- das Thema Geld und Ausrüstung ist problematisch... wir waren auf jeden Fall zu knapp bei Kasse um bestimmte Aktionen durchführen zu können. Meine Ressourcen flossen fast komplett in das Kloster ein, doch war es zu wenig, als dass ich hätte weitere Investitionen neben dem Aufbau tätigen können. Ein 1:1 Umtauschwert von Gegenständen war ja das, was ich mit dem Kloster angestrebt hatte (zzgl. einer geringen Gebühr für Verwaltung, Lagerung und Vermittlung), aber soweit kam es ja leider nicht.
- sehr angetan war ich davon, wie Tom die Entwicklung meines Charakters in game terms gehandhabt hat. Favoured Souls sind nunmal grundsätzlich Kämpfer, aber nachdem sich gezeigt hat, dass Got'voya viele soziale und klerikale Betätigungsfelder hat und schon ein paar CC-Punkte in Know(religion) und Perform(sacral act) geflossen waren, wurden die beiden mir für weitere Stufen als class skills zuerkannt.
- am meisten haben mich die mystischen Visionen und Questen begeistert. Die Interaktion meines Charakters mit ihrer Göttin, die Befragung der Geister auf dem Hügel, das Omen bei der Grundsteinlegung, die Anrufung des Geistes in der Gruft... das war alles sehr stimmungsvoll und hat mit ganz viel Freude bereitet.

An alle Beteiligten ein herzliches Dankeschön


Wenn etwas Ähnliches nochmal versucht werden sollte, würde ich empfehlen mehrere Parties zu machen. Jeder Spieler entwickelt einen Charakter für (1) höfisches Leben, Politik und Wirtschaft, (2) Verteidigung des Landes und Belange der inneren Sicherheit und (3) Auslandsmissionen. Falls nötig kann man auch noch weitere Punkte aufführen, aber das sind eigentlich die - denke ich - relevantesten Pfeiler einer solchen Kampagne. Einen Charakter für Alles auszustatten resultiert nunmal darin, dass er nichts wirklich gut kann. Teilt man es auf mehrere Charaktere auf, kann man je nach Bedarf eine andere Gruppe für die anstehenden Missionen zusammen stellen und keiner sitzt gelangweilt in der Ecke, weil sein Char grad nicht dazu passt.
avatar
Ulrich

Anzahl der Beiträge : 885
Anmeldedatum : 10.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Kritik und Lob

Beitrag  Thomas am 27th Februar 2013, 20:38

Ich halte den Wirtschaftsteil für zu groß geraten. Mit weniger land und mehr Pay of aus der Ungebung hätte ich eure PC rolle stärker machen können. Der Verwaltungsaufwand der Campange war aus meiner Sicht erdrückend; am oberen Ende des Machbaren.

Machtlosichkeit: Einige fülten sich Machtlos gegenüber der CCC (mein Name für die 6). Ich kann die Frustration verstehen die endsteht wenn man sich so fühlt. Ich kann nur versichern dass ich meine Pläne gemacht habe befor die Dinge passiert sind und dass eure Endscheidungen darin ein Faktor waren. Z.B. Gs Schwangerschafft war abhängig dafon dass sie eine bestimmte Einladung annimmt und aus einem Becher tringt. Dazu haben sie eine "Wiedergeburtszeremonie" gefaked. Felix Frau hätte ich durch K töten lassen. Mein plan war M zu mit einem teleportierenden Gegner zu reitzen bis er ihn überraschend Angreift. (Tür geht auf, suprise round, K charge, hit kill, Gegner war Ameli an einen Pfal gefesselt mit Illusions Zauber) Wenn dieser Plan schiefgegangen währe hätte ich G auffliegen lassen. Es hat mich selber gewundert wie mächtig, in erster linie Felix, ihr die CCC habt werden lassen. Ich hatte bei deren Schöpfung nicht geplant dass sie SO gut funktioniert.
Wenn ihr Machtlos geworden seit dann weil ihr nicht zusammen sondern gegeneinander gearbeitet habt und Mitgliedern der CCC vertraut habt. Wenn ihr dass Gefül hattet ich hätte uhnfär gespielt tut es mir leid. (übrigens Ihre Wunshresurce braucht übrigens Menschenopfer und war bis zur Geburt nicht anwendbar. Da Glaica aus dem Spiel war.)

Geld: Ich habe nicht im Kopf was ihr an Zeug hattet aber nehmt zur kenntniss das ein LV 10 NPC laut DMG 13000gp hat also sofiel wie ein LV 5 PC. Ich habe überlegt wie ich euch mehr Geld geben könnte und ich bin auf nix plausibeles gekommen weil ich nicht geschafft habe euch auf Abenteuer zu schicken und die Zeit so langsam vergangen ist. Euer Finanzielles leit ist nicht an mir vorüber gegangen aben ich wusste nicht wie ich das beheben konnte so dass allle gleich bekommen.

Knolage Skills: Ich weis nicht was ich dazu sagen soll auser dass sie mich Überfordert haben. Ich bin an der Anforderung gescheitert überalles zufriden stellende Informationen zur verfügung zu stellen. Ab und an habe ich versucht euch damit auf ein Abenteuer zu locken aber den Hook (Hofzauberer des Königs) habt ihr verworfen. Hir erkenne ich mein versagen an.

Ich fand die Kampange alles in alles interresant. Sie zählt nicht uhnbedingt zu meinen top 10 Kampangen aber zu den top 10 Memmorable Kampangen. Das war eine ganz seldsame Situation euch gegeneinander auszuspielen die mir weniger Spass gemacht hat als ich das erwartet hätte. Ich habe fiele Hooks verloren und das Mikromanagement hat mich ahngestrengt.

Endgültig ist mein Fazit durchwachsen nicht weil es zufiel Rollenspiel im vergleich zur Acktion sondern weil ihr alle in unterschiedliche Richtungen gerannt seit. Ich habe 4 Kampangen plus nochmal N kampangen geleitet für interaktionen zwischen einzelnen Spielern. Schlussendlich war es ein wertfolles Expiriment.
avatar
Thomas
Admin

Anzahl der Beiträge : 865
Anmeldedatum : 10.04.12

Benutzerprofil anzeigen http://keepcampaign.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Kritik und Lob

Beitrag  Felix am 27th Februar 2013, 21:43

ich denke es war für uns alle eine interessante erfahrung und ich denke keiner würde nochmal genau so spielen

ich hatte nie vor die ccc so stark werden zu lassen, aber sie sind stärker geworden und ich habe nie einen ansatzpunkt gegen sie gefunden. als spieler wusste ich zwar das es immer mehr entgleitet,a ber ich konnte nichts sinnvolles machen. du hast zwar einige punkte gehabt an denen sie auffliegen konnten, aber die waren zu klein, gut versteckt und nicht zuletzt hast du bei denen zu gut gewürfelt. ich glaube bei solchen sachen wäre es zum einen sinnvoll das die events die sie enttarnen nicht gewürfelt werden. es sollten sachen sein die weniger glücksabhängig sind und mehr abhängig von logischen schlussfolgerungen und generell gutem rollenspiel. zum anderen sollten solche pc organisationen meiner meinung erst auftauchen wenn die außenpolitische situation ruhiger ist. durch die feinde außerhalb und innerhalb des reiches war es schwer etwas eggen beide zu tun. und ich hatte das gefühl ohne die ccc werde ich außenpolitisch untergehn. hatte leider zur folge das ich innenpolitisch zerrissen wurde. habe gehofft die außenpolitischen anstrengungen verlangsamen die ccc in ihren anderen vorhaben. eine (meiner meinung nach) gute möglichkeit als es langsam klar wurde das die ccc zu mächtig werden, wäre z.b. gewesen das sie außerhalb auffliegen. die anderen länder hatten spione und spionageabwehr, wenn einer der ccc gefasst/getötet worden wäre wären sie etwas egschwächt, was den spielern (vor allem bemleq) zeit gekauft hätte. es hätte zwar außenpolitisch probleme nach sich gezogen das zu vertuschen/leugnen aber naja.
der hook mit dem hofzauberer wurde übrigens nie verworfen. die familie von bemleq ist nur in flammen aufgegangen, das hat den fokus etwas verschoben.
das mit den knowledge sachen glaueb ich dir gerne, es waren massiv informationen. aber da du als dm weist was läuft und die spieler nur raten, müssen von den spielern die checks kommen. ich würde dir vorschlagen bei wirklich guten ergebnissen einfach mal zu sagen: "du lernst viel irrelevantes kleinzeug, stößt aber darauf das es eine verlinkung mit blahblahblah gib". dadurch kannst du dir sparen viel wissen zu erfinden das sich großartig anhört aber nix bringt (das gefühl hatte ich bei manchen infos) und kannst trotzdem hinweise sinnvoll einbringen. ich weis aber das du damit relativ direkt sagst: "das war nutzlos, denk an was anderes". grad bei sowas aber meiner meinung nach ab und an sinnvoll
generell gesehen denke ich das die hauptstory der kampagne zu schnell lief. wir haben ingame etwa ein 3/4 jahr gespielt, wenn das entzerrt wird wären viele probleme weggefallen. einfach mal 3 monate ruhe in denen nicht viel passiert, abgesehen von 0815 problemen die nicht ausgespielt werden hätten der kampagne gut getan. und die schwangerschaft von G war zu früh. dadurch hat sie sich komplett aus dem abenteurerleben zurückgezogen, und das hat die abenteuerdynamik sehr gestört
soviel nochmal von mir analysiert, hoffe das hilft dir weiter falls du sowas nochmal planst
falls mir irgendjemand iwo wiederspricht, schreit mich an ^^
oder antwortet einfach Smile
avatar
Felix

Anzahl der Beiträge : 1407
Anmeldedatum : 10.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Kritik und Lob

Beitrag  Kujo am 1st März 2013, 18:25

Mir ist nochmal ein kleiner Punkt eingefallen bezüglich Glauko und den anderen bösen Arkanisten:
Warum kam auf Felix' Ansage, Arkanisten seien willkommen, NUR Abschaum? Es gibt doch sicherlich auch gute Sorceror und Warlocks, die der Verfolgung überdrüssig waren. Natürlich ist mir klar, dass da sehr viel Abschaum angeschwemmt werden würde, aber irgendwie hatte ich erwartet, dass da zumindest vereinzelt durchaus auch anständige Vertreter auftauchen würden.

Wenn die Erklärung größer ausfällt (hier vermute ich zumindest größere Diskussionsmotivation), bitte diesen Post aus dem Thread hier abtrennen und in nem neuen Diskussionsthread weitermachen.
avatar
Kujo

Anzahl der Beiträge : 927
Anmeldedatum : 10.04.12
Ort : Terran

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Kritik und Lob

Beitrag  Ulrich am 1st März 2013, 19:40

Also meine Erklärung ist, dass die Guten die gekommen sind, gleich beseitigt wurden (z. B. Pinphy).
Und die guten Arcanisten brauchen normalerweise keine Zuflucht suchen, weil se nicht verfolgt werden.
avatar
Ulrich

Anzahl der Beiträge : 885
Anmeldedatum : 10.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Kritik und Lob

Beitrag  Zipfelschnupfen am 1st März 2013, 19:49

Die guten Akranisten wurden von Glauko und Co von anfang an vertrieben oder umgebracht, eigentlich ist dies mit allen Arkanisten passiert die nicht zu ihnen gehört haben außer Master Blaster und Medea.

Vor Masterblaster hatten sie zu viel Angst, weil sie wussten das wenn sie versuchen ihn zu beseitigen mindestens einer von ihnen draufgeht, und Medea haben sie nie gefunden.
avatar
Zipfelschnupfen

Anzahl der Beiträge : 1265
Anmeldedatum : 10.04.12
Ort : Hinter dir

Benutzerprofil anzeigen http://zipfelschnupfen.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Kritik und Lob

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten